Information zu den Besuchsregelungen / Schnelltests

Schladen, 18.12.2020/

Sehr geehrte Angehörige der Bewohnerinnen und Bewohner der Grotjahn-Stiftung

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, doch dieses Jahr ist alles anders. Ein Weihnachtsfest, wie wir es kennen, wird es leider nicht geben.

Unser oberstes Ziel ist es, dass es keine Covid-19-Infektionen, jetzt und zu keinem späteren Zeitpunkt, sowohl bei den Bewohnerinnen und Bewohnern als auch beim Personal, geben soll.

Dies stellt eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten dar. Die aktuellen Zahlen der Neuinfektion, bundesweit, liegen stand heute bei 33.777 und die der Verstorbenen bei 813 allein in den letzten 24 Stunden. Laut Medienberichten ist nicht mit einer Entspannung der Situation zu rechnen.

Damit Sie, unsere Bewohnerinnen und Bewohner und das Personal gesund bleiben, möchten wir Ihnen mit diesem Brief ein paar wichtige Informationen für den Umgang mit Ihren Angehörigen mitteilen:

  1. Grundsätzlich gilt die mit dem Gesundheitsamt abgestimmte Besuchsregelung in unserer Einrichtung. Aufgrund der täglich steigenden Infektionszahlen sind wir gezwungen, leider sehr rigide Maßnahmen zu ergreifen. Sollten in unserer Einrichtung Infektionen mit dem Corona Virus auftreten, sind wir lt. aktueller niedersächsischer Corona-Verordnung gezwungen ein Besuchsverbot auszusprechen. Wir weisen nochmals auf unseren Aufruf zum freiwilligen Besuchsverzicht hin.
  2. Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen vom 15.12.2020 sieht vor, dass ab einem Inzidenzwert von über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern eines Landkreises, Besucher von Alten- und Pflegeeinrichtungen ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen müssen. Dieser Test darf nicht älter als 72 Stunden sein. Wenn Sie kein aktuelles, negatives Ergebnis haben, können Sie sich in unserer Einrichtung vor dem Besuch testen lassen.

Daher melden Sie sich bitte zur Terminabstimmung für Besuche künftig telefonisch an unserem Empfang an (05335 808 0). Sollte ein Test notwendig sein, wird dieser ca. 30 Minuten vor dem Besuch stattfinden. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie ebenfalls über unseren Empfang. Terminabstimmung für Besuche und Testungen (auch für Wochenenden und Feiertage) sind nur Werktags möglich.

Testungen finden Montag – Freitag von 09:30 – 15:30 Uhr statt.
Beachten Sie daher bitte: für einen etwaigen Besuch an einem Samstag oder Sonntag, muss der entsprechende Test am vorhergehenden Donnerstag bzw. Freitag durchgeführt werden.

An den Weihnachtsfeiertagen und Silvester/Neujahr sind die Zeiten für Testungen wie folgt festgelegt:

  • Heiligabend 09:30 – 13:00 Uhr
  • 1. Weihnachtsfeiertag 09:30 – 14:30 Uhr
  • 2. Weihnachtsfeiertag 09:30 – 14:30 Uhr
  • 27.12.2020 09:30 – 14:30 Uhr
  • Silvester 09:30 – 15:00 Uhr
  • Neujahr keine Testung

 

Was beim Test passiert:

  • Der Test wird in einem gesonderten Raum / Bereich durchgeführt und dauert ca. 20 – 30 Minuten. Bis das Testergebnis feststeht, sollten Sie in dem Raum verbleiben. Je nachdem wie das Ergebnis ausfällt, wird man Ihnen sagen, wie es dann weitergeht.
  • Es muss ein Abstrich aus Ihrem Nasen- / Rachenraum entnommen werden. Dazu wird ein Tupfer entweder durch Ihren Mund oder durch Ihre Nase zu Ihrer hinteren Rachenwand geführt. Der Tupfer muss Ihre Rachenwand berühren und wird gedreht, damit ausreichend Material an dem ggf. Viruspartikel haften, entnommen werden kann.
  • Während des Abstrichs sollten sie sitzen, den Kopf leicht nach hinten neigen und den Anweisungen der / des abstreichenden Mitarbeiterin / Mitarbeiters folgen. Die / der Mitarbeiterin / Mitarbeiter muss während des Testvorgangs Schutzkleidung tragen (Atemschutzmaske, Schutzbrille / Visier, Kittel, Handschuhe), um sich dabei nicht selbst anzustecken.

Falls es während des Abstreichens durch die Nase zu Nasenbluten kommt, wird sich die / der MitarbeiterIn um Sie kümmern und Ihnen helfen. Bitte befolgen Sie die Anweisungen der / des Mitarbeiterin / Mitarbeiters, damit sie / er Ihnen bestmöglich helfen kann.

Ebenso kann es beim Abstreichen zu einem kurzen unangenehmen Kratzgefühl, Augentränen oder Würgereiz kommen. Auch in diesem Fall folgen Sie bitte den Anweisungen der / des Mitarbeiterin / Mitarbeiters, damit der Abstrich so angenehm wie möglich durchgeführt werden kann.

Testungen unsere Bewohnerinnen und Bewohner obliegen der Freiwilligkeit und setzen das Einverständnis hierzu voraus.

Sollte der Corona Schnelltest positiv sein, sind wir verpflichtet das Gesundheitsamt zu informieren.

 

  1. Wenn Sie trotz der aktuellen Situation Zeit mit Ihren Angehörigen verbringen wollen, bitten wir Sie folgende Regeln zu beachten:
  • Die aktuelle niedersächsische Corona-Verordnung vom 15.12.2020 schreibt vor, dass vom 24.-26.12. 2020 ein Treffen mit 4 über den eigenen Hausstand hinausgehende Personen gestattet ist.
  • Unbedingt einzuhalten sind die bekannten Hygieneregeln
    • Abstandhalten wo immer es geht,
    • Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen und Husten-Nies-Etikette beachten,
    • eine Schutzmaske tragen bei Kontakt zu anderen Menschen und
    • regelmäßiges Lüften

Nähere Informationen hierzu finden Sie im Internet unter www.infektionsschutz.de

 

Kurzfristige Änderungen der Besuchsregelung und allgemeine Informationen für Besucher stehen Ihnen immer auf unserer Homepage www.grotjahn-stiftung.de zur Verfügung.

Wenn Sie dabei behilflich sind, diese Regeln einzuhalten, hoffen wir, es alle gemeinsam zu schaffen, das Virus aus der Grotjahn-Stiftung fernzuhalten.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest. Seien Sie behütet.

 

Mit freundlichem Gruß

Ihr Leitungsteam

zurück zur Sonderseite